Soll ich meine App selber programmieren?

Du willst den Sprung ins kalte Wasser wagen und selber eine App programmieren? Falls du noch ein paar mehr Informationen brauchst, um einen besseren Einblick in das Thema zu bekommen, bist du hier richtig.

In diesem Artikel zeigen wir dir, was auf dich zukommt, wenn du selber eine App entwickeln möchtest. Lerne die wichtigsten Voraussetzungen kennen und erfahre, was du beim Coden unbedingt beachten musst, damit dein App-Projekt ein Erfolg wird.

App Entwicklung – was ist das eigentlich?

In den meisten Artikeln beschreibt der Begriff App Entwicklung den gesamten Prozess von der Ideenfindung bis zur Veröffentlichung in den App Stores.

Aber eigentlich ist damit lediglich die technische Entwicklung gemeint, sprich: Das Schreiben von Code, der von mobilen Endgeräten interpretiert werden kann und so die gewünschten Handlungen ermöglicht.

Dabei handelt es sich um eine zeitintensive und kleinteilige Arbeit, die sehr viel Genauigkeit erfordert. Traust du dir das zu? Im folgenden Abschnitt geben wir dir Hilfestellung.

Wann sollte man Apps selber programmieren?

Die vielleicht wichtigste Voraussetzung, um eine App selbst entwickeln zu können, ist das Beherrschen der dafür notwendigen Programmiersprachen. Eine der zentralen Fragen vor Beginn lautet also: Welche Art von App willst du programmieren? Eine iOS App, eine Android App, eine Hybrid App oder eine Web App?

Im Beitrag Welche Programmiersprache ist die richtige für mein Projekt? erläutern wir dir, welche Sprachen für deine App in Frage kommen.

Wenn du Unterstützung beim Lernen von Programmiersprachen benötigst, hilft dir der Artikel App programmieren lernen – so gelingt der Einstieg für Neulinge.

Falls du noch keine Programmiersprachen beherrschst, kannst du die Sache auch im Stile von Learning by Doing angehen. Allerdings solltest du dir davon nicht zu viel erwarten, denn: Vermutlich machst du noch viele Fehler – was völlig normal ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass dein erstes Projekt professionellen Ansprüchen gerecht wird, ist aber nicht besonders hoch.

Aber man lernt ja bekanntlich am meisten aus seinen Fehlern, nicht wahr? Deshalb ist es super wichtig, dass du eine Leidenschaft für das Programmieren mitbringst.

Wer eine erfolgreiche App entwickeln will, muss oft zahlreiche Bugs fixen & Probleme bewältigen, bis alles passt. Wenn du dir nicht vorstellen kannst dranzubleiben und selbst langfristig an einem App Projekt zu arbeiten, ist die Eigenentwicklung vermutlich die falsche Option für dich.

In so einem Fall solltest du dich besser an eine App Agentur wenden, welche die Entwicklung für dich übernimmt. Oder du versuchst dein Glück mit einem App Baukasten – dazu später mehr.

Was brauche ich, um eine App selbst programmieren zu können?

Neben den persönlichen Voraussetzungen gibt es auch einige technische Anforderungen, die erfüllt werden müssen, damit du selbst eine App programmieren kannst. So brauchst du zwingend ein mobiles Endgerät mit dem für die App geplanten Betriebssystem, um deine Entwicklung zu testen.

Bei iOS ist außerdem ein Apple Computer wie ein MacBook oder iMac Voraussetzung, um überhaupt mit der Entwicklung starten zu können.

Zudem sind je nach Entwicklungsumgebung verschiedene Tools, Add-Ons und Verknüpfungen notwendig, um die App nach der Entwicklung im jeweiligen App Store veröffentlichen zu können. Im Beitrag App veröffentlichen – so platzieren Sie Ihre App in den App Stores gehen wir genauer darauf ein.

Wie entwickelt man eine App? Auf diese Dinge solltest du achten, wenn du Code schreibst:

Du hast dich entschieden, deine App selbst zu programmieren? Super, dann geht es jetzt ans Eingemachte. Wir können uns vorstellen, dass du bis in die Haarspitzen motiviert bist und am liebsten direkt loscoden würdest.

Aber Achtung! Blinder Aktionismus rächt sich meistens, ganz besonders in der App Entwicklung, denn: Gute Apps sind langfristige Projekte, und die Entwicklung endet nicht nach der Veröffentlichung.

Wahrscheinlich weißt du jetzt noch gar nicht, welche Funktionen du in Zukunft ändern, entfernen oder hinzufügen willst. Vielleicht baust du dir im Laufe der Zeit ein Team mit anderen Entwicklern auf, die ebenfalls an deiner App schreiben?

So oder so tust du dir und anderen einen großen Gefallen, wenn du deinen Code so sauber und übersichtlich wie möglich gestaltest. Unserer Erfahrung nach ist „Clean Code“ der Schlüsselfaktor schlechthin, wenn es darum geht, langfristig Zeit und Geld zu sparen.

Deshalb sollte dein Code jederzeit nachvollziehbar sein. Hinterlasse entsprechende Kommentare bei erklärungsbedürftigen Abschnitten und schreibe so kompakt & übersichtlich wie möglich.

Mache dir bereits im Vorfeld Gedanken über die Architektur deiner App. Damit schaffst du eine gute Grundlage für Skalierbarkeit und eine einfache Funktionserweiterung.

Zwei weitere Profi-Tipps für dich: Arbeite mit vorgefertigten Design-Patterns, das erleichtert das Bugfixing von Design-Bugs ungemein. Und: Verwende hochwertige Tools und setze diese zweckmäßig ein. Klar, die Zweckentfremdung von Tools mag kreativ sein. Praktisch ist das jedoch in den seltensten Fällen.

Wie programmiere ich eine App ohne Vorkenntnisse?

Du willst eine App selber entwickeln, hast aber keinerlei Vorkenntnisse? Während du bei iOS nicht drumherum kommst, App Programmiersprachen wie Swift oder Objective-C zu lernen, gibt es für Android Apps eine Lösung für Nicht-Programmierer: Sogenannte App Baukästen.

Diese bieten vorgefertigte Module, die du einfach an deine Spezifikationen anpassen und für deine App verwenden kannst. Allerdings bist du hier in den Möglichkeiten beschränkt – und um die Module anzupassen, sind Programmiersprachen wiederum sehr hilfreich.

Weitere Infos findest du hier: App programmieren ohne Programmierkenntnisse

App selber programmieren vs. Dienstleister beauftragen

Du arbeitest gerade an deiner eigenen App und benötigst Hilfe von professionellen Entwicklern?

Die App Programmierung ist doch nichts für dich und du möchtest die Entwicklung lieber an eine App Agentur abgeben?

Du willst App Entwickler werden und suchst nach einem Arbeitsplatz oder einer Stelle als Werkstudent, wo du unter professionellen Bedingungen lernen und arbeiten kannst?

In all diesen Fällen darfst du dich gerne an uns wenden. Melde dich bei uns und wir besprechen die Möglichkeiten bei einem Kaffee.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Andre00173-min
Über André Bornstein

Er ist Mitbegründer der App Agentur Applaunch und selbst App Entwickler. Mit der Erfahrung von mehr als 160+ umgesetzten App-Projekten weiß er worauf es bei der erfolgreichen Umsetzung von Apps ankommt.

Teile diesen Artikel