Allgemein

App programmieren lassen – 6 wichtige Punkte

1. Langfristige Kosten

Wenn Sie eine App programmieren lassen möchten, dann fragen Sie bei der App Agentur noch vor der Entwicklung bezüglich möglicher langfristiger Kosten nach. Es gibt App-Agenturen die darüber gar nicht reden, weil sie denken, dann der Kunde sich dessen schon bewusst sein wird.

Manch eine Agentur verlangt beispielsweise eine Verrechnung von Bug Fixing, welches eigentlich im Preis inbegriffen sein muss. Lassen Sie sich also immer im Vorhinein von der App-Agentur erklären, wie diese mit der langfristigen Betreuung (auch im Punkto Kosten) umgeht.

2. Das richtige Framework

Viele ignorieren diesen Punkt komplett, da sie einfach darauf vertrauen, was die Agentur Ihnen sagt. Bitte lassen Sie sich eine ausführliche Erklärung geben, warum ausgerechnet das vorgeschlagene Framework gewählt wurde.

Sie wollen auf keinen Fall, dass aus reinen Ressourcen Gründen andere “nicht ideale” Frameworks gewählt wurden und am Ende noch einmal neu entwickelt werden muss.

Die Geschichte von Gamification

3. Ihre Pflichten während der Entwicklung

Auch Sie haben bei der Entwicklung einer App gewisse Aufgaben denen Sie nachkommen müssen. Teilweise müssen Texte geliefert werden oder Accounts für Server oder App Stores erstellt werden. Klären Sie mit dem Entwicklungspartner auf jeden Fall ab, wann das geschehen muss, damit es hier nicht zu unnötigen Verzögerungen oder sogar Kosten kommt.

App programmieren lassen

4. Änderungen während der Entwicklung

Auch hier sollten Sie auf jeden Fall vor Entwicklungsbeginn abklären, wie der Entwickler oder die App-Agentur mit Änderungswünschen umgeht. Wenn Sie eine App programmieren lassen , wird es Änderungen auf jeden Fall geben, glauben Sie uns das.

Viele gute Produkte entstehen durch stetiges Verbessern und Anpassen, das ist normal. Klären Sie aber vorher ab, in welchem Rahmen solche Änderungen liegen können und wie der Entwicklungspartner in solchen Situationen verfährt.

Für gewöhnlich sind die meisten App-Agenturen hier nicht Kleinlich und berechnen auch nicht groß nach. Ein gutes Endergebnis ist schließlich im Sinne aller.

Pokemon Go

5. Drittanbieter

Es gibt am Markt unterschiedliche Anbieter mit unterschiedlichen Qualitäten. Eine gute Qualität ist dann gegeben, wenn wenig Drittanbieter Lösungen verwendet werden um eine App zu programmieren.

Klären Sie mit Ihrer App-Agentur im Vorfeld ab, für welche Funktionen Drittanbieterlösungen verwendet werden und von welchen Anbietern. Google Maps ist z.b. eine solche 3rd Party Lösung. Dagegen spricht nichts, klären Sie es dennoch vorher ab.

6. Der Entwickler

Hoher Preis heißt nicht gleich Qualität und altes Team bedeutet auch nicht gleich Expertise. Viele App Agenturen sind alteingesessen aber dennoch nicht unbedingt besser.

Wir von Applaunch.io sind ein junges Team dessen Mitarbeiter im Schnitt 30 Jahre alt sind und schon an vielen innovativen Projekten gearbeitet haben. Digitale Projekte müssen viral gehen, sie müssen sexy für gewöhnlich jüngeres Publikum sein (also unter 60) und technisch auf dem neusten Stand.

Suchen Sie sich also keine Neulinge aus, aber auch keine zu alten Teams die noch auf Typo3 entwickeln. Besuchen Sie gerne unsere Website und lernen Sie unser Team kennen. Vergessen Sie dabei die 6 Punkte nicht!

Applaunch
André Hoffendahl, Geschäftsführer von Applaunch.io

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Most Popular

To Top