Kostenlose App Entwicklung – Lasst andere für eure App bezahlen

Kostenlose App Entwicklung – Lasst andere für eure App bezahlen

Kostenlose App Entwicklung – Warum teuer wenn es auch umsonst geht

Inhalt von Kostenlose App Entwicklung:

1. App Entwicklung zum Nulltarif – Wie geht das?
2. Tipp 1: CROWDFUNDING
3. Tipp 2: INVESTOREN
4. Tipp 3: FÖRDERGELDER & PRESTIGE PROJEKTE

 

1. App-Entwicklung zum Nulltarif – Wie geht das?

Wir werden immer wieder mit der Frage konfrontiert, wie sich die iOS App Entwicklung am kostengünstigsten realisieren lässt. Heute verraten wir 3 GENIALE TRICKS um eine iOS App quasi zum Nulltarif entwickeln zu lassen. Die Programmierung einer App ist nicht gerade erschwinglich, jedoch gibt es einfache Schritte, um das benötigte Kapital ohne viel Aufwand zu besorgen.

In diesem Artikel beschränken wir uns dabei gezielt auf die iOS App Entwicklung, da wir in diesem Bereich die meisten Anfragen erhalten. Keine Sorge, mit iOS zu beginnen ist bei der App-Entwicklung sinnvoll und klug. Android kommt später. Diese Tipps beruhen auf Erfahrungen aus der Praxis und funktionieren so einwandfrei. Etwa 30% der Projekte die wir realisieren, waren für die StartUp Teams oder Gründer 100% kostenlos, da sie folgende Möglichkeiten in Betracht gezogen haben.

2. Kostenlose App Entwicklung – Tipp #1 – CROWDFUNDING

iOS App Entwicklung

Schonmal von Crowdfunding gehört? Nein? Kennen Sie die Werbung bei der ein Mann ein Auto kaufen möchte, allerdings kein Geld parat hat und dieses dann von der Crowd bezahlen lässt? So ungefähr funktioniert das auch. Bei der iOS App Entwicklung ist man immer günstiger dran als bei Android, da es bei Android viele Geräte gibt, auf denen Probleme auftauchen können. Wenn Sie Ihr Projekt in iOS starten, dann nutzen Sie UNBEDINGT alle erdenklichen Crowdfunding Plattformen die es gibt. Wie Sie auf dem Screenshot sehen, hat dieses Projekt mehr als 500.000€ eingesammelt!!!

Dieses App Projekt hat über 500.000€ eingesammelt

2 von 10 Kunden nutzen bei uns Crowdfunding Plattformen und haben dabei bis zu 80% ihrer App Projekte finanzieren können.

Dieses App Projekt hat über 300.000€ eingesammelt

 

2.1 Die wichtigsten Crowd Funding Plattformen

Kickstarter.de

startnext.com

crowdfunding.de

Bildergebnis für crowdfunding

 

3. Kostenlose App Entwicklung – Tipp #2 – INVESTOREN

Finanzplan
Geld von Investoren erhalten

Da Programmierer heutzutage sehr teuer sind, empfiehlt es sich immer, diese Kosten umzuwälzen. Wie macht man das in der heutigen Zeit am besten? Richtig, man versucht andere für Projekte zahlen zu lassen. Doch wie stellt man das am besten an? Wir haben aus unserer Praxiserfahrung heraus einmal zusammengefasst, welche Methoden sich am besten eignen, um tatsächlich richtige Investoren für ein App Projekt zu gewinnen. Dabei kann man zwischen Business Angels, privaten Investoren und Firmeninvestoren unterscheiden.

Business Angels

Die sogenannten Business Angels müsst ihr persönlich von eurer Idee überzeugen. Meistens investieren diese nicht ganz so viel wie sonstige Investoren, aber dafür haben sie viel Know How, das euch in eurem Werdegang weiterbringt. Je nachdem wie komplex sich die Programmierung für die App gestaltet, kann ein Investment eines Business Angels absolut ausreichend sein, um die Kosten zu decken.

Privatinvestoren

Kostenlose App Entwicklung in München
Geld von einem Investor bekommen

Investoren, die zu keinem Unternehmen gehören nennt man Privatinvestoren. Diese lernt ihr sehr gut auf Veranstaltungen für Investoren oder im Fernsehen bei der Höhle des Löwen kennen. Um diese zu überzeugen ist es wichtig sich und seine Idee gut zu präsentieren. Je nachdem in welchem Stadium ihr mit eurer Idee seid und wie gut diese ist, werden von diesen Investoren mehrere Hunderttausend Euro investiert. Die App Entwicklung ist dann also gesichert.

Firmeninvestoren

Auch diese Art von Investoren lernt man am besten auf diversen Veranstaltungen für Startups kennen. Firmeninvestoren steigen oft mit hohen Millionenbeträgen in ein Unternehmen ein und können somit ganz sicher alle Kosten der Appentwicklung übernehmen. Beispielsweise Holtzbrinck Ventures oder Tengelmann Ventures geben Firmen Investitionen für den Startschuss. Dazu gehören auch Flixbus oder Zalando.

 

3. Kostenlose App Entwicklung – Tipp #3  – FÖRDERGELDER & PRESTIGE PROJEKTE

Geld auf Hand
Fördergelder erhalten

Für die eigene iOs App Entwicklung ist nicht immer eigenes Geld verfügbar. Daher gilt es sich umzusehen und alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, um die Finanzierung der Softwareentwicklung zu stemmen. Ein beliebtes Mittel, insbesondere für Studenten ist die Beantragung, bzw. die Bewerbung um Fördergelder.

Inkubatoren und Acceleratoren

Der erste Schritt, um gute Chancen für Fördergelder zu bekommen und auch andere Vorteile zu haben ist sich bei Inkubatoren und Acceleratoren zu bewerben.

Kostenlose App Entwicklung in München
Inkubatoren und Acceleratoren helfen um eure Idee zu verwirklichen

Diese Einrichtungen bieten Start-Ups in Form von Coaching, Networking, Wissen, Arbeitsplätzen und Ressourcen eine Anzahl an geeigneten Hilfsmitteln, um zu wachsen. In großen Städten wie München oder Berlin gibt es nicht nur Acceleratoren von Universitäten, sondern auch von von etablierten Unternehmen. Letztere bieten euch auch oft finanzielle Hilfe an, mit der ihr eure iOs App Entwicklung bezahlen könnt.

Förderprogramme mit Fördergeld

Es gibt eine große Anzahl an Förderprogrammen die von Universitäten, Kommunen, Bundesländern oder dem deutschen Staat initiiert werden. Die Höhe der Fördergelder ist dabei unterschiedlich und auch die Voraussetzungen sind immer anders. Es lohnt sich richtig auf die Suche zu gehen und sich alle relevanten Förderprogramme zusammenzuschreiben. Gut zu wissen ist dabei, dass es auch branchenabhängige Fördergelder gibt. Insbesondere bei sozialen oder umweltorientierten Vorhaben gibt es ganz spezielle Fördermaßnahmen von unterschiedlichen Stellen. Ein beliebte Finanzspritze im universitären Umfeld ist die Exist Förderung. Die wichtigsten Förderprogrammde der Bundesregierung findet ihr hier.

 

Geheimtipp – PRESTIGEPROJEKTE

Was meinen wir damit? Prestige Projekte sind solche, die für Entwickler aufgrund ihrer besonderen Art der Erstellung interessant sind. Diese können Entwickler gut für ihr Portfolio an mobilen Projekten gebrauchen weswegen diese hier eher bereit sind, die Erstellung kostenlos bzw. günstiger anzubieten. Wir haben schon oft Projekte unterstützt, die unser Portfolio aufpoliert haben. Überzeugt Euren Ansprechpartner von eurer Idee.

Warum es Apps nicht komplett kostenlos gibt

Viele Leute meinen, dass sie ihre Anwendungen mit Hilfe von einem App-Baukasten programmieren können. Dieser „Baukasten“ ist allerdings nicht dafür ausgelegt, hoch optimierte Apps für den App-Store zu erstellen. Es gibt unendlich viele, komplexe, native Komponenten die auf jedem Betriebssystem anders reagieren. Es gibt einen Grund dafür, warum App-Entwickler immer noch gut verdienen. Weil es notwendig ist. Unabhängig von der Programmiersprache, ob Web-Apps oder Java basierte Anwendungen, die Entwicklung einer App kostet nunmal viel Zeit! Kennt sich App-Baukästen auch mit den Regularien der App Stores aus? Wissen diese Baukästen welchen Zweck eure App verfolgen soll? Empfiehlen einem diese, ob man native programmieren soll oder doch lieber hybrid?

Lasst euch lieber kostenlos von uns beraten, dann klären wir euch über diese Fragen auf!

 

 

Comments

comments

Die Kommentare sind geschloßen.