Wie Digitalisierung Ihrem Unternehmen in Krisenzeiten den Arsch rettet – und generell auch.

Digitalisieren Sie wenn Sie Ihr Unternehmen lieben

“Digitalisierung? Darum kümmere ich mich irgendwann mal” – Thomas (50), Unternehmer, Mitarbeiter vor Corona – 50, Mitarbeiter jetzt – 1 (er selbst).

Hart formulierter Titel? Wir stecken in einer Krise wie sie die Welt noch nie gesehen hat. Zahlreiche Unternehmen werden Insolvent gehen, in den USA gibt es bereits einen Anstieg von 9 Mio Arbeitslosen in 2 Wochen. Sie denken immer noch, dass der Titel hart formuliert ist? Klar wird es wieder Berg auf gehen, irgendwann. Aber überlebt das jedes Unternehmen? Alles wieder neu aufbauen? Soll das die Lösung für die Zukunft sein? Vielleicht doch mal über Digitalisierung nachdenken?

Doch es gibt auch Unternehmen die diese Krise quasi unbeschadet überstehen. Klar sind das nicht immer automatisch Unternehmen die ihr Geschäftsmodell komplett digitalisiert haben. Unternehmen die beispielsweise für die Lieferung von Lebensmitteln usw. zuständig sind, kommen teils auch ohne Digitalisierung aus und brauchen Krisen nicht zu fürchten.

Aktuell sieht man aber, dass es kein zentrales Branchensterben, sondern ein separiertes sterben von Unternehmen innerhalb von Branchen gibt. Da Sie sich dazu entschlossen haben diesen Artikel zu lesen, machen Sie sich vielleicht auch momentan Gedanken darüber, wie Sie Ihr Unternehmen besser aufstellen können, um in Krisenzeiten den Betrieb nicht auf 0 herunterfahren zu müssen.

Warum scheuen wir die Digitalisierung?

Man liest ständig über das Thema Digitalisierung, doch selten macht man sich als Unternehmer darüber Gedanken, da das Geschäft ja an sich gut läuft. Wozu dann darüber nachdenken? Ach ja, CORONA KRISE! Und nicht nur diese Krise sollte Sie endlich wach rütteln. Was glauben Sie wie viel Chancen und Möglichkeiten in einem digitalen Umfeld liegen? Was denken Sie, wieviele Kunden Sie gleichzeitig persönlich betreuen können? ODER, Was denken Sie, wieviele Kunden gleichzeitig Sie über ein zentral gesteuertes, Web-Basiertes User Interface betreuen können?

Man kann jeden Betrieb digitalisieren, JEDEN. Ob es sich lohnt? Was hindert Sie daran, einfach mit uns zu sprechen und es herauszufinden? Gemeinsam überlegen wir uns Lösungen für Ihr Geschäftsmodell. Wenn Sie denken es macht Sinn, dann entwickeln wir es für Sie, wenn nicht, dann war es ein konstruktives Gespräch.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen einige Beispiele von Kunden mit denen wir aktuell zusammenarbeiten oder zusammengearbeitet haben und ein digitales Konzept erstellt haben. Wir zeigen Ihnen Lösungen auf, die vielleicht direkt auf Ihr Unternehmen zutreffen oder für Ihr Modell angepasst werden könnten. Denken Sie kreativ, seien Sie interessiert und denken Sie aktiv mit. Dieser Artikel wird Ihnen helfen Digitalisierung endlich zu verstehen. Wenn Sie nach diesem Artikel weiterhin auf die Digitalisierung Ihres Unternehmens verzichten, dann arbeiten Sie entweder in der Lebensmittelindustrie oder Sie melden sich spätestens dann, wenn die Ausgangsbeschränkungen auf 3 Monate verlängert werden. Denn das überleben die wenigsten.

Was bedeutet “Digitalisierung” konkret für Ihr Unternehmen?

Viele Unternehmen Digitalisieren nicht weil niemand es Ihnen erklärt

Es gibt verschiedene Definitionen von Digitalisierung. Wir erklären Ihnen aber mal was das konkret für Ihr Unternehmen bedeuten kann. Egal in welcher Branche Sie sind, fast überall kann man bestehende Abläufe digital umwandeln. Das heisst, man nimmt aktuell manuell “In der echten Welt” ablaufende Prozesse und versucht diese “virtuell” umzusetzen. Das was auch schon mit der Erklärung.

Nehmen wir ein Beispiel eines aktuellen Kunden und eines Mitbewerbers von diesem Kunden. Diese zwei Unternehmen geben Mitarbeitertrainings in anderen Unternehmen und schulen das Personal. Beide Unternehmen haben hierfür Trainer die extra dafür ausgebildet sind. Beide Unternehmen haben hierfür einen Centermanager der die Kurse erstellt, die Kursteilnehmer und die Trainer zuordnet und die Zeiten festlegt. Doch das Unternehmen mit dem wir arbeiten macht eines anders. Der Kurs unseres Kunden läuft seit 1 Jahr komplett digital. Heißt, die Teilnehmer können daheim am PC per klick teilnehmen und lernen genau das gleiche, wie wenn sie real anwesend wären. Auch bei unserer digitalen Lösung können Teilnehmer sich melden und Fragen stellen. Der einzige Unterschied, Corona ist ein Virus der sich nicht über das Internet verbreitet. Unser Kunde macht weiterhin seine Kurse, während der Konkurrent sämtliche Trainings absagen musste und die Hälfte der Belegschaft entlassen hat. Kleiner Nebeneffekt (Räume für die Trainings muss man auch nicht mehr buchen und die Kosten für die Anfahrt des Trainers entfallen auch)

Ihr Unternehmen betrifft das nicht?

Jetzt denken Sie sich “Ja gut, und was hat das mit meinem Unternehmen zu tun?”. Überlegen Sie doch mal. Jeder reale Geschäftsablauf im Alltag lässt sich digitalisieren und damit Krisensicher machen und sogar skalieren! Klar Flüge bucht jetzt niemand und vor einem Nachfragestop sind auch digitale Unternehmen nicht geschützt. Doch überlegen Sie mal, was in Ihrem Betrieb aktuell von einer Krise betroffen sein könnte und überlegen Sie, ob man hier nicht etwas digitales bauen könnte.

Bestes Beispiel ist der Vertrieb. Nichts ist so teuer wie der Vertrieb in einem Unternehmen. Aber warum fahren Vertriebsmitarbeiter immer noch hunderte Kilometer zu Kunden um dann Papierprospekte vorzulegen? Ok, vielleicht ein sehr heftiges Beispiel, aber dennoch kann der gesamte Vertrieb digitalisiert werden und dennoch persönlich über Video-Call stattfinden. Besser sogar noch, statt einen ganzen Tag für einen Kunden zu opfern, können Sie mehrere Kunden an einem Tag betreuen. Sie arbeiten mit Maschinen die Sie dem Kunden präsentieren möchten? Wir haben schon viele 3D Lösungen entworfen die einen virtuellen Raum zeigen und die Maschine im Raum darstellt. Es gibt in der digitalen Welt keine Grenzen, nur Menschen, die nicht kreativ genug sind.

Wie sieht der Weg in die Digitalisierung aus?

Wer nicht digitalisiert, ist langfristig weg vom Fenster

Den ersten richtigen Schritt haben Sie bereits getan. Sie haben angefangen sich über die Digitalisierung Ihres Unternehmens Gedanken zu machen. Leider fängt der Mensch erst an, über Themen nachzudenken, sobald ihm der Arsch auf Grundeis geht. Zunächst müssen Sie sich ernsthaft überlegen, welche Bereiche in Ihrem Unternehmen durch eine digitale Lösung besser bzw. auch Krisensicherer werden können. Wie gesagt, Digitalisierung bringt nicht nur in der Krise Vorteile, sondern kann Ihr Unternehmen generell auf die nächste Stufe bringen.

Wir helfen Ihnen zusätzlich dabei, die richtigen Ideen für Ihr Unternehmen zu finden. Dabei spielt die Größe Ihres Unternehmens kaum eine Rolle. Viele unserer Kunden sind StartUps oder auch kleinere Unternehmen, aber selbst große Dax notierte Unternehmen haben in der Digitalisierung Nachholbedarf. Wie kann Digitalisierung konkret aussehen? Das kann im Grunde alles sein. Eine Webbasierte Lösung für Sie und Ihre Kunden, evtl. auch in Verbindung mit einer App basierten Lösung. Oder aber Management Systeme, Kundenverwaltungssysteme, und und und. Klingt trocken, aber sprechen Sie mit uns, es gibt viele frische, Innovative Konzepte.

Bereiche zu Digitalisieren nicht keine Jahre in Anspruch, die Erarbeitung von Lösungen kann sehr schnell passieren und Sie können die Lösungen mit der Zeit immer wieder anpassen. Ihr Unternehmen passen Sie ja auch ständig an neue Marktsituationen an. So ist das auch bei der Digitalisierung. Nur, dass die Anpassung von Software einfacher ist, als die Anpassung von alt eingesessenen Systemen und Abläufen. Die Projekte die wir betreuen dauern zwischen 3-12 Monaten und bringen bereits nach kürzester Zeit signifikante Ergebnisse.

Digitalisierung – Das kostet doch bestimmt einiges?

Investitionen
Digitalisierung ist nicht teurer als andere Investitionen

Wer die Digitalisierung aufgrund zu erwartender Kosten scheut, der hat keine Logik. Wenn Sie neue Geschäftsfelder erkunden möchten und etwas investieren um zu sehen, ob Sie dort eventuell neue Umsätze generieren können, wie nennen Sie das dann? Das nennt sich unter gewissen Umständen Risikokapital, denn es kann sein, dass nichts dabei rauskommt. Wenn Sie allerdings z.b. in einen neuen Drucker investieren, der doppelt so schnell druckt wie der vorherige, wie nennen Sie das dann? Das ist eine Investition in etwas, von dem Sie sicher sein können, dass Sie dadurch einen Mehrwert erreichen werden, richtig?

Seit 15. März haben sich die Anfragen für App und Web Entwicklung verdreifacht. Die Nachfrage nach Digitalen Lösungen steigt aktuell rapide. Dieser Verlauf zeigt, dass nun endlich die richtige Zeit für die Digitalisierung gekommen ist. Warum? Weil Sie keine andere Wahl mehr haben. Digitale Projekte sind weit aus günstiger als viele Unternehmen annehmen. Vor 10 Jahren war das vielleicht mal anders, doch durch die heutigen Technologien lässt sich für wenig Geld schon viel erreichen!

Wer wir sind? Wir sind Applaunch, eine Agentur für App Entwicklung in München. Wir helfen Unternehmen und StartUps sowie Gründern bei der Entwicklung von digitalen Ideen im App und Web Bereich. Interesse geweckt? Melden Sie sich bei uns und wir sprechen darüber!

Fazit

Digitalisieren Sie endlich!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Andre00173-min
Über André Hoffendahl

Er ist Mitbegründer der App Agentur Applaunch und selbst App Entwickler. Mit der Erfahrung von mehr als 160+ umgesetzten App-Projekten weiß er worauf es bei der erfolgreichen Umsetzung von Apps ankommt.

Teile diesen Artikel
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
2 Antworten
  1. Super Artikel! Gerade in der Corona-Zeit sollte auf jeden Fall in die Digitalisierung investiert werden. Unsere Erfahrung zeigt, dass selbst kleine Unternehmen durch die Digitalisierung (Webseiten, Online-Shops, etc.) auch in der Hochphase der Pandemie Ihre Umsätze deutlich erhöhen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sprechen Sie direkt mit uns

☎ 089 877 67469