App Erstellen Lassen – So spart Ihr Unternehmen oder Startup Kosten!

App Erstellen Lassen – So spart Ihr Unternehmen oder Startup Kosten!

App Erstellen lassen und Kosten reduzieren – Ein Insider erzählt Ihnen wie!

Egal ob Sie als Unternehmen, als Startup oder als Privatperson eine App erstellen lassen möchten. Sie können bei der Entwicklung Ihrer mobilen App sparen, wenn Sie die richtigen Tricks und Gegebenheiten auf dem Markt kennen. Wir werden Ihnen in diesem Artikel anhand von Erfahrungsberichten mit unseren Kunden bei Applaunch veranschaulichen, wie Sie sich viel Geld und Nerven sparen können und leichtsinnige Fehler vermeiden.

 

Lesen Sie zu bestimmten Themen auch folgende Artikel:

 

Die Kostentreiber in der App Entwicklung

Zunächst einmal ist es interessant zu wissen, welche Faktoren für den Preis der Entwicklung entscheidend sind. Kennt man diese Faktoren, kann man wesentlich leichter mit Ihnen hantieren und die Kosten reduzieren.

 

Die Kostenpyramide

Wenn Sie auf ein Entwicklerbüro oder eine App Agentur zugehen, dann wird man Ihr Projekt anhand folgender Kriterien bewerten (sortiert nach Kostentreiber, 1 = höchster Kostenfaktor) :

  1. Auf welchen Plattformen soll die App entwickelt werden
  2. Welche Erwartungshaltung hat der Kunde an die App
  3. Welche Features möchte der Kunde integrieren
  4. Wie viele Screens soll die App aufweisen
  5. Das Design
  6. Die Mitarbeit durch Sie

 

1. Auf welchen Plattformen soll die App entwickelt werden?

Entscheiden Sie für welche Plattform Sie Ihre App erstellen lassen wollen
Entscheiden Sie welche Plattform für Ihre Idee am besten passt

Der höchste Kostentreiber bei der Realisierung einer mobile App stellt die Frage nach den Plattformen dar. Hier sollten Sie sich die Frage stellen, ob Sie Ihre App für Smartphones, Tablets und in Web programmieren möchten, oder ob nicht doch nur eines dieser Medien ausreichen würde. Überlegen Sie sich, was Ihre Zielgruppe will und welche Funktionen Sie benötigen. Bezüglich der Kosten gilt Smartphone > Tablet > Web. Wenn Sie jedoch Funktionen wie die Standorterkennung des Users nutzen möchten, müssen Sie natürlich auf Mobile oder Tablet gehen. Wenn man einen App erstellen lassen möchte, gilt Windows > Android > iOS. 

Die Marktabdeckung von Windows Phones liegt bei 2%, bisher hat keiner unserer Kunden hier eine App erstellen lassen. Android ist generell komplizierter als iOS, da es sehr viele verschiedene Android Devices auf dem Markt gibt und dadurch das Testing wesentlich aufwendiger ist. Wenn Sie können, starten Sie Ihr Projekt daher auf iOS und ziehen Android bei positiver Resonanz Ihrer Kunden nach. Auch eine Option ist natürlich die hybride App-Entwicklung. Dabei wird beispielsweise mit React Native für beide Plattformen entwickelt. Dies ist insgesamt einfacher, beschränken Sie sich dennoch nach Möglichkeit auf ein Betriebssystem.

 

2. Welche Erwartungshaltung hat der Kunde an die App

Wir bei Applaunch erleben es immer wieder, das gescheiterte Projekte zu uns kommen. Dass ein Projekt heutzutage scheitert liegt oftmals daran, dass der Kunde eine andere Erwartungshaltung hatte wie der Programmierer oder die App Agentur. Der Kunde will es schön billig aber natürlich die beste Qualität. Nach vielen Jahren der App-Entwicklung können wir sagen, dass das nicht möglich ist. Wenn Sie ein günstiges Angebot erhalten, dann hat der Dienstleister entweder die Anforderungen nicht richtig erfasst, oder bisher nur mit Kunden zu tun gehabt die eher eine Art Prototypen haben wollten. Und genau da ist das Problem.

Grundsätzlich empfehlen wir jedem Unternehmen oder Team stets, erst ein Minimum Viable Product zu planen. Selbstverständlich wird das am Ende gut funktionieren. Aber man sollte vor Entwicklungsbeginn schon verstehen, dass die Entwicklung von Software ein fortlaufender Prozess ist. Möchte der Kunde mit der App gleich voll durchstarten und mehrere Millionen Benutzer gewinnen oder möchte der Kunde nach und nach die Software weiterentwickeln? Schritt 1 kann niemals mit einem kleinen Budget gelingen. Seien Sie also realistisch und schrauben Sie Ihre Erwartung etwas herunter und formenn Sie Ihr Produkt nach und nach. Wenn ein Programmierer merkt, dass ein Kunde sehr hohe Ansprüche hat und die App bis ins kleinste Detail perfekt haben möchte, wird er dementsprechend einen Puffer in seine Schätzung einbauen. Versuchen Sie aber nicht, niedrige Ansprüche vorzugeben und am Ende weitaus mehr zu fordern.

ACHTUNG! Es geht hier nicht darum, eine schlechte Qualität zu akzeptieren, sondern darum zu verstehen, dass eine Software nach und nach optimiert werden muss. Auch eine App wie Facebook stürzt heute noch ab und hier sitzt ein Team von mehreren hundert Entwicklern. Verspricht Ihnen ein Dienstleister die perfekte App, dann gehen Sie lieber zu einem anderen Anbieter. Ein vernünftiges Angebot braucht seine Zeit.

 

3. Welche Features möchte der Kunde integrieren?

Wenn Sie eine App erstellen lassen, planen Sie die Funktionen ordentlich
Durch diese Userstories können Sie schnell klarmachen was benötigt wird

Wenn Sie eine App erstellen lassen möchten, sind natürlich die Inhalte der App auch sehr wichtig. Um die Anforderungen bzw. Funktionen Ihrer App erfassen zu können, empfiehlt es sich Userstories zu erstellen. Das sieht in etwa wie folgt aus:

 

[WER] kann [WAS] und  [WIE] ?

 

Beispiele:

[Der User] soll [seine Location mit anderen] via einer [Teil-Funktion sharen] können.

[Freunde] sollen mich [über einen Chat] [anschreiben] können.

[Der User] soll die Möglichkeit haben [Fotos aufzunehmen] [über seine Kamera]

 

Wenn Sie die Liste mit Ihren Anforderungen fertig haben, kann jeder Anbieter daraus eine Aufzählung von benötigten Funktionen und deren Aufwand erstellen. Hier können Sie Ihre Kosten entscheidend reduzieren. Ordnen Sie diese Userstories nach Prioritäten indem Sie jeder Story eine Punktzahl geben. Ist es beispielsweise für Ihre App wirklich so wichtig, dass sich User im Chat Audionachrichten schicken können? Nein, das ist in der ersten Version Ihrer App sicher nicht kriegsentscheidend. Hier kann viel Geld gespart werden. Konzentrieren Sie sich auf das wesentliche und halten Sie die App knapp aber solide.

 

Beispiel:

Der User soll seine Location mit anderen via einer Teil-Funktion sharen können. Priorität 10

Freunde sollen mich über einen Chat anschreiben können. Priorität 8

Der User soll die Möglichkeit haben Fotos aufzunehmen über seine Kamera. Priorität 1

Der User soll die Möglichkeit haben Fotos aus seinem Album auswählen zu können. Priorität 6

 

Priorität 1, der User kann bereits Fotos aus dem Album auswählen, warum soll er Sie unbedingt in der App aufnehmen können? Er kann die App auch verlassen und nochmal welche aufnehmen.

 

4. Wie viele Screens soll die App aufweisen?

Wenn Sie Ihre App erstellen lassen, fassen Sie Screens zusammen
Oft empfiehlt es sich für die Usability Inhalte zusammenzufassen

App Agenturen oder App Büros bewerten den Aufwand der mobilen App auch anhand der Screenzahl. Wenn Sie eine App erstellen lassen achten Sie darauf, Inhalte möglichst zusammenzufassen. Das wird auch die Usability Ihrer App wesentlich verbessern, da Sie sich nicht in Ihrer App verirren können. Weniger ist oftmals mehr. Bei der Wahl mehrerer Betriebssysteme verdoppelt sich bei jedem Screen auch automatisch der Aufwand, es sei denn, es wird eine hybride Programmierung gewählt.

 

App Konzept richtig planen

Die Konzeption Ihrer App spielt eine wichtige Rolle. Hier müssen Sie nicht nur entscheiden, welches Betriebssystem Sie nutzen möchten, ob native oder Hybrid App, oder eventuell doch sogar eine Webapp? Wie die Realisierung Ihrer Konzeption letzten Endes aussehen wird und welche Anwendungen beim Programmieren verwendet werden sollten, muss Ihnen aber auf jeden Fall der Programmierer sagen. Am besten hat der Bereits sehr viel Erfahrung auch bei der Veröffentlichung eigener App Projekte gesammelt und weiß welche Anwendungen bei der Erstellung für die Stores optimal sind.

 

5. Das Design

Hier gibt es einen Geheimtipp den nur wenige Unternehmen oder Kunden verstehen. Wenn der Kunde sein Design selbst erstellt, dann ist es in der Programmierung mehr Aufwand wie als wenn die App Agentur oder das Entwicklerbüro das Design gemeinsam mit dem Kunden anfertigt. Warum ist das so? Wir bei Applaunch sehen es immer wieder, dass Kunden Ihr eigenes Design mitbringen. Das ist grundsätzlich in Ordnung, allerdings sollten Sie als Unternehmen oder Startup hier offen sein für „Anpassungen“. Die Entwicklung von Software ist heutzutage wesentlich einfacher als noch vor 10 Jahren. Das hängt damit zusammen, dass bei der Entwicklung oftmals vorgefertigte Elemente verwendet werden können.

Wenn wir das Design gemeinsam mit dem Kunden erstellen, achten wir darauf hier nah an vorgefertigten Elementen zu bleiben. Auch bei den Icons und Symbolen gibt es von Android und iOS vorgefertigte Material Designs welche international bekannt sind und absolut ausreichend sind. Unsere Kunden sind mit dem Ergebnis immer zufrieden, einige Anbieter werden Ihnen das jedoch nicht sagen, sondern die Schätzung entsprechend anheben.

ACHTUNG! Dies hat keinen Einfluss auf die Funktionen oder die Usability Ihrer App. Seien Sie offen für Vorschläge des Entwicklers um die Realisierung einfacher zu gestalten. 

 

Hinweis: Orientieren Sie sich auch bezüglich der Icons immer an vektorisierten Icons welche unter folgenden Links zur Verfügung stehen:

Ion Icons: https://ionicons.com/

Font Awesome Icons: https://fontawesome.com/icons?m=pro

 

6. Die Mitarbeit durch Sie

Wenn Sie eine App erstellen lassen bedenken Sie, dass Sie hier ein individuelles Produkt erstellen lassen möchten, welches den Vorstellungen Ihres Unternehmens entsprechen soll. Bei den meisten gescheiterten Projekten ist oft eine Fehlkommunikation der Auslöser. Nehmen Sie sich die Zeit, den Programmierer während der Realisierung zu betreuen und Inhalte und Funktionen genau zu beschreiben, selbst wenn Sie sich dabei wiederholen. Es gibt nichts schlimmeres als eine Funktion welche falsch verstanden wurde und anschließend angepasst oder neugemacht werden muss. Sie kennen Ihre Idee und Ihre Ziele am besten, teilen Sie sie dem Programmierer mit und versuchen Sie ihn so gut wie möglich zu unterstützen. Dabei müssen Sie lediglich ein wenig Zeit investieren. Sie müssen nicht selbstständig irgendwelche Inhalte in die Stores einstellen. Die Erstellung der App sollte nach Ihrem Vorgaben geschehen.

 

App Erstellen lassen – Umfrage

Nach der Befragung verschiedener App Entwicklungs-Agenturen und App Entwicklungs-Büros haben sich folgende Aussagen ergeben:

Auftragnehmer haben Projekte als einfacher empfunden wenn der Kunde: 

  • einen Ansprechpartner zur Verfügung stellt welcher während der Programmierung für Rückfragen erreichbar ist
  • Inhalte zeitnah zur Verfügung stellt
  • für positive Anpassungen offen ist

Auftragnehmer haben Projekte als kompliziert empfunden wenn der Kunde:

  • kaum erreichbar ist
  • während der Programmierung bereits fertiggestellte Inhalte ändern möchte
  • Zahlungen nicht pünktlich tätigt

Comments

comments

Die Kommentare sind geschloßen.