App Entwicklung Agentur Alltag – Die skurrilsten App Ideen in 2018

App Entwicklung Agentur Alltag – Die skurrilsten App Ideen in 2018

Vorwort

Vom Trumpinator bis hin zum „How to spy on my girlfriend’s phone“ war dieses Jahr bereits so einiges an Hochkarätern dabei. Die Highlights unserer App Entwicklung Agentur werden wir hier in diesem Artikel ausführlich behandeln, um Ihnen einen Einblick in die Psyche einiger Individuen in diesem Land geben zu können. Die Identität dieser Genies werden wir dabei natürlich geheim halten, eventuell erkennt sich der ein oder andere wieder. Doch was ist der Unterschied zwischen einer guten Idee und einer schlechten?

 

Die schlechte Idee – Man muss auf die Zeichen achten!

Eine schlechte Idee erkennt man oftmals am Grad des Schwachmatismus welcher einem schon beim Hören der ersten Erklär-Versuche entgegen strömt. Oftmals geht gleichzeitig ein ruckartiges Zusammenziehen und Zittern des Zwerchfells mit einher. Bei einem besonders hohen Grad von Schwachmatismus kann es außerdem zu Atemnot und teils auch Erbrechen kommen. Manchmal aber sind schlechte Ideen auch schon daran zu erkennen, dass derjenige welcher sie äußert im Moment des Aussprechens ein „Das hört sich jetzt vielleicht Schwachsinnig an“ von sich gibt.

Oft gefolgt von „Also ich denke so etwas könnte Millionen bringen“. Im Vorfeld lassen sich schwachsinnige Ideen nur schwer erkennen. Aussagen wie „Wir können nur in einem dunklen Raum darüber sprechen, das darf niemand sehen“ können jedoch ein Vorbote von solch einer Idee sein. Wenn andere es nicht sehen dürfen, wie sollen wir es dann sehen? In unserer Geschichte als App Entwicklung Agentur haben wir viele tolle Ideen gehört. Jetzt aber direkt zu den Kandidaten Platz 5 bis Platz 1.

 

Platz #5 „Donkey Honkey“ – Geniale App Idee mit einer perfekt durchdachten Hardware Komponente

Donkey Honkey

 

Die Anfrage zu Donkey Honkey erreichte die Mitarbeiter unserer App Entwicklung Agentur wie ein tobender Sturm. Freudig wurde diese Idee von unseren Entwicklern empfangen welche nicht mehr ruhig auf ihren Sitzen verweilen konnten. Durch und durch von Genialität gezeichnet, bestand die Idee dieser „Lösung“ darin, ein Spiel im Sinne von „Steck dem Esel seinen Schwanz an“ zu entwickeln. Dabei sollte auf dem Smartphone eine App laufen, welche die Location des Users tracked welcher mit seinem Handy bestimmte Geo Koordinaten erreichen muss, um das Spiel zu gewinnen.

Dabei wurde zusätzlich eine Smartphone Hülle entworfen welche mit einer langen Nadel an der Spitze versehen wurde. Die Spitze der Hülle hatte dabei keine Funktion. Doch als wäre dies allein nicht schon brilliant genug, sollte die App im Moment des Erreichens des Geo-Punkts das Wiehern eines Esels abspielen. Diese App Anfrage kam von einem 55-jährigen Mann aus der Nähe von Koblenz. Als wir hier eine gewisse Gefahr erwähnten, ausgehend von einem langem Spitzen Gegenstand in Verbindung mit einer Handyhülle, sagte uns der Herr, dass er mit dieser Milliardenidee eben wo anders hinginge.

 

Platz #4 „Dynapp“ – Gut für User denen ihr Smartphone absolut egal ist

Dynapp

 

Dynapp war erneut ein Meisterwerk der Kreativität und ein Zeugnis dafür, wohin es mit Deutschland langfristig im Bereich Innovationen gehen wird. Die Dynapp war eine App Idee, welche es dem User ermöglichte, sein Smartphone als Geschwindigkeits-Messgerät für das Fahrrad zu nutzen. Hierfür konnte der User eine Halterung erwerben, welche an die Hintere Achse montiert werden konnte. Hier hätte man dann das Smartphone eingespannt. Die Kamera hätte dann anhand einer künstlichen Intelligenz die Speichen erkannt und dadurch die Fahrgeschwindigkeit berechnet.

Da wir erst dachten, dass diese Anfrage als Witz gemeint ist (hätten nie geglaubt, dass jemand solch eine innovative Idee einfach verrät), baten wir um Zusendung der Halterung. 3 Tage später dann die Überraschung per Post. Der Kunde hatte aus Styropor eine Halterung „herausgeschnitten“. Wir hatten ihn hier wohl unterschätzt, mit so etwas hatten wir natürlich nicht gerechnet. Den Prototypen hatten wir ihm natürlich wieder zurückgeschickt, die App haben wir dann leider nicht realisiert.

 

Platz #3 „Hang Man“ – Nichts für schwache Nerven

Hang Man

 

Wie der Name schon vermuten lässt, erwartet einen hier ein weiteres Spiel voller Freude und positiver Emotionen. Erneut eine tolle Idee im Bereich Gaming kombiniert mit einer ebenfalls herausragenden Hardware Komponente. Die Idee von Hangman bestand darin, dem User eine App im klassischen Sinne des Spiels „Hang Man“ zu liefern. Hier sollten verschiedene Fragerunden zwischen max 4 Spielern stattfinden. Die App wurde dann via Bluetooth mit einem Lasten-Messgerät verbunden werden. An diesem Gerät war ein Galgen befestigt welchen sich der User um den Hals legen sollte. (ja richtig, um den Hals) .

Hat der User in dem Fragespiel falsch geantwortet, erhöhte sich die Kraft mit der er an dem Galgen ziehen musste. Gott sei dank war in der App auch eine Anleitung geplant, welche einem erklärt wie man das am besten machen soll. Gut mitgedacht! Einen Haken hatte die Idee (haha) allerdings. Wie würden die User feststellen, ob die anderen User den Galgen wirklich um den Hals gelegt haben? Die App wurde dann letzten Endes nicht umgesetzt, auch hörten wir auf mysteriöse Weise nie wieder von diesem Kunden.

 

Platz #2 „Handkercheck“ – Diese App sollte jeder Pedant im Haushalt haben

App Entwicklung Agentur
Handkerchief

 

Handkercheck ist eine App die es ermöglichen soll, das Taschentuch-Nutzverhalten zu analysieren. Nicht was ihr jetzt denkt, die App Anfrage kam tatsächlich von einer Dame in der Nähe von Hamburg. Da es dort wesentlich öfter regnet als bei uns im Süden, ist das Thema dort eventuell sehr brisant. Die App sollte dabei mit einer Lichtschranke kommunizieren und dann an die bekannten Taschentuch-Spenderboxen montiert werden.

Der Nutzer konnte dann in der App sein Nutzverhalten analysieren und auch bei Gegebenheit automatisiert Taschentücher nachbestellen können. Bei jeder Bestellung hätte die App dann eine Provision des Kaufpreises der Taschentücher verlangt. Das wären bei jeder Neubestellung immerhin 0,09€ gewesen. Bei unseren Entwicklern kam die App komischerweise sehr gut an, auch Singles waren sehr interessiert an dem Konzept. Der Grund hierfür erschloss sich uns nie.

 

Platz #1 „Trumpinator“ – Leicht rassistisch, aber etwas für Mindcraft Spieler

App Entwicklung Agentur Alltag - Der Trumpinator
Der Trumpinator

 

Der Trumpinator war das Werk eines 32 Jährigen aus der Nähe von Dresden (im Nachhinein betrachtet fügt sich da ein gewisses Bild zusammen). Die Idee des Trumpinators war es, eine App zu bauen welche mit Hilfe von Virtual Reality das Erbauen einer Mauer erlaubte. Dabei sollte der User mit der App um sein Haus laufen und hier Stein für Stein zu einer Mauer zusammenfügen. Das Ergebnis wäre dann eine virtuelle Mauer welche rund um das Haus abgelaufen werden kann. Doch Moment, die Monetarisierung der App war wohl durchdacht!

So hatte der User die Möglichkeit via InApp Purchase verschiedene Mauer Materialien zu erwerben um seine Mauer noch stabiler bauen zu können. Auch Wachposten, in der App „Waller Patrol“ genannt, waren geplant aber ganz schön teuer in der Anschaffung. Da war die Mauer aus Gold schon wesentlich günstiger (Wer baut ein Mauer aus Gold). In Version 2 gab es dann auch die Möglichkeit Eindringlinge zu simulieren welche man per Klick von seine Mauer abhalten musste.

Ein wirklich spannendes VR Game für jeden Großgrundbesitzer mit leichten Tendenzen nach Rechts. Diese Idee wurde von unserer App Entwicklung Agentur leider nicht realisiert, wir wollten einfach nicht. Als diese Anfrage kam, mussten wir mehrere Verschwiegenheitserklärungen unterschreiben und sogar persönlich nach Leipzig kommen, damit auch ja niemand hiervon erfährt. So fuhren wir also von München nach Leipzig, voller Vorfreude auf die beste App Idee die wir bis dato gehört haben.

 

Der Alltag in einer App Entwicklung Agentur ist eigenartig

Wer sich später einmal dafür entscheiden sollte, in einer App Entwicklung Agentur zu arbeiten, der muss lernen sich zu beherrschen. Warum? Täglich werden wir mit teils unfassbaren Ideen konfrontiert. So kommt es nicht selten vor, dass das Mikrofon des Telefons ausgeschaltet werden muss, damit der Gegenüber das lautstarke Lachen des Mitarbeiters nicht hört. Teils wurden hier sogar einstudierte Abläufe geschult. 1. Mikro aus 2. stark lachen 3. Mikro wieder an und wild über die Telekom schimpfen. 4. Versuchen seinem Gegenüber auf schonende Weise mitzuteilen, dass die Idee Schwachsinn ist.

 

Der Alltag in einer App Entwicklung Agentur ist schön

Trotz vieler Verrückter Ideen lieben wir die Arbeit und freuen uns, wenn junge StartUps oder etablierte Unternehmen mit Innovativen Ideen auf uns zukommen. Dennoch würden wir hier gerne die am häufigsten gehörten Sprüche noch einmal für jedermann festhalten.

  • Diese Idee ist das neue Facebook
  • Diese Idee wird einschlagen wie eine Bombe (ungünstige Wortwahl in der aktuellen Zeit)
  • Also ich würde die App kaufen
  • Ich kenne mind. 10 Leute die diese App nutzen würden
  • Ich glaube stark an diese eine Idee, habe eventuell noch eine
  • Wenn Sie so etwas noch nicht gemacht haben, können Sie das bestimmt nicht (davor „die Idee gibt es so noch nicht“)
  • Wieso wollen Sie das nicht machen, haben Sie Angst?
  • Ich könnte das an 1 Tag programmieren, habe aber nicht viel Zeit

 

 

 

 

 

 

Comments

comments

Die Kommentare sind geschloßen.